DJ Happy Vibes Fan Forum
Benutzer Online
· Gäste: 1 Mitglieder: 0
· Registrierte Mitglieder: 129
· Neustes Mitglied:
  hegel260
Ereignisse
<< Januar 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Keine Ereignisse.


Thread ansehen
DJ Happy Vibes Fan Forum » Maxi-Mal » Rund Herum
Rache für Dj Happy Vibes? Stink-Anschlag auf Radio-Party in Sachsen
Registrieren Forum Regeln Heutige Beiträge Suche

Drucke Thread

23.10.2016 11:04 Rache für Dj Happy Vibes? Stink-Ansc... | Editiert von eis-fuchsi 14.11.2016 10:47
User Avatar

eis-fuchsi
Anfänger


Posts: 33
Registriert seit: 15.08.12
Herkunft: Schleife
Alter: 40

Verwarnstatus 0
Rache für Dj Happy Vibes? Stink-Anschlag auf Radio-Party in Sachsen
Bautzen - In der Nacht zum Sonntag musste die Radio Lausitz-Party in Bautzen evakuiert werden. Grund: Unbekannte hatten im Gebäude eine übel riechende Substanz verteilt. Ist das die Rache für die Entlassung des beliebten DJ Happy Vibes?!

Der Veranstalter hatte die Ü31-Party im Bautzener Kornmarkt-Center gegen 1.30 Uhr evakuiert. Zuvor klagten mehrere Gäste über Übelkeit oder Atemwegsreizungen.

Zusammen mit der Feuerwehr wurde das Gebäude geräumt. Zum Zeitpunkt waren etwa 1.300 Personen im Einkaufszentrum. Trotzdem lief die Evakuierung ruhig ab.

Zwei Personen mussten vor Ort ambulant behandelt werden, mindestens zwei andere stellten sich selbst in einem Krankenhaus vor, um sich vorsorglich untersuchen zu lassen.

Eine 49-Jährige wurde wegen übermäßigem Alkoholkonsum in eine Klinik gebracht.

Die Kriminalpolizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass Unbekannte eine übel riechende Substanz an mehreren Orten im Gebäude verteilt haben. Gäste hatten den Gestank auf allen drei Etagen des Kornmarkt-Centers wahrgenommen. Spuren, die von den Ermittlern gesichert wurden, werden in den kommenden Tagen ausgewertet.

Die Ermittlungen zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung wurden von der Kriminalpolizei aufgenommen. Die Untersuchungen gehen dabei in alle Richtungen. Ob es einen Zusammenhang mit der Entlassung des DJ Happy Vibes gibt, ist derzeit noch nicht bestätigt.

Die Polizei sucht außerdem Zeugen des Vorfalls: Wer hat gesehen, wie jemand auf den Tanzflächen oder vor den Bars eine farblose Substanz verkippt oder dort Behältnisse abgelegt hat?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter Telefon 03591/356-0 oder jede andere Polizeidienststelle an.
media.tag24.de/1/f/1/f1618b38a20db24a2b19.jpg media.tag24.de/1/a/b/abfb48de4fb6ec904250.jpg media.tag24.de/0/6/7/67a61e0d40a2b8e183a9.jpg media.tag24.de/0/0/c/0c3a9800c6f24cd450ea.jpg
Quelle: https://www.tag24...gen-175400

Gestank beendet Ü-31-Party vorzeitig
Das Bautzener Kornmarkt-Center musste in der Nacht zu Sonntag evakuiert werden. An mehreren Stellen war übelriechende Substanz verteilt worden.

Bautzen. Es sollte eine rauschende Partynacht werden. Die Ü 31-Party im Kornmarkt-Center Bautzen wurde von Radio Lausitz organisiert. Doch sie endete eher als gedacht. Gegen 1.30 Uhr brach der Veranstalter alles ab. Er ließ das Gebäude räumen. Grund war, dass zuvor mehrere Gäste über Atemwegsreizung oder Übelkeit klagten. Zu dem Zeitpunkt hielten sich nach Angaben des Veranstalters etwa 1 300 Personen in dem Einkaufszentrum auf.

Die Berufsfeuerwehr Bautzen unterstützte den Veranstalter bei der Räumung des Gebäudes. Diese lief laut Polizeiangaben ruhig und ohne Vorkommnisse ab. Besucher berichteten der SZ, dass die unterste Etage bereits gesperrt war, als die DJs durchsagten, dass alle das Gebäude verlassen sollten. Ein Grund, warum alle gehen sollten, wurde jedoch nicht genannt. Den Geruch hatten diese Gäste zwar wahrgenommen, sich aber nichts dabei gedacht. Dass die untere Etage zuerst geschlossen wurde, lag wohl daran, dass zunächst gehofft wurde, dass die Ursache nur dort zu finden ist. Nachdem dann auch in der Nähe des Eiscafés in der ersten Etage dieser Geruch auftauchte, wurde entschieden, aus Sicherheitsgründen alles abzubrechen. Beobachter berichten, dass alles sehr ruhig und besonnen zuging. Vor Ort wurden zwei Personen ambulant behandelt, mindestens zwei stellten sich selbst in einem Krankenhaus vor, um sich vorsorglich untersuchen zu lassen. Ein Rettungswagen brachte eine 49-Jährige ins Krankenhaus, die zu viel Alkohol getrunken hatte.

Nach ersten Ermittlungen geht die Kriminalpolizei davon aus, dass Unbekannte eine übelriechende Substanz an mehreren Orten in dem Gebäude verteilt haben. Gäste nahmen diese zeitlich versetzt, aber lokal begrenzt, auf allen drei Ebenen des Kornmarkt-Centers wahr. Ermittler sicherten Spuren, die in den kommenden Tagen ausgewertet werden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. „Die Untersuchungen werden in alle Richtungen geführt“, sagt Polizeisprecher Thomas Knaup. Gefragt wird danach, wer gesehen hat, wie jemand auf den Tanzflächen oder vor den Bars in dem Haus eine farblose Substanz verkippt oder dort Behältnisse mit Inhalt abgelegt hat.

Vom Veranstalter und vom Kornmarkt-Center war gestern niemand zu erreichen. Die Polizei geht davon aus, dass das Kornmarkt-Center ganz normal wieder öffnen wird. „Nach der Reinigung und Lüftung dürfte alles sicher sein“, sagt ein Sprecher. Ein Zusammenhang mit einem dem vom Rundfunk gekündigten DJ Happy Vibes wird derzeit jedoch ausgeschlossen. Kommentare im Netz besagen vor allem, dass es schade sei, dass solch eine Veranstaltung für über 1 000 Leute so ausging.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen, auch telefonisch unter 03591 356-0, entgegen.
www.sz-online.de/nachrichten/bilder/unter-atemschutz-machen-sich-feuerwehrleute-im-kornmarkt-1849080h.jpg www.sz-online.de/nachrichten/bilder/pic-g110886t.jpg www.sz-online.de/nachrichten/bilder/pic-g110869t.jpg www.sz-online.de/nachrichten/bilder/pic-g110870t.jpg www.sz-online.de/nachrichten/bilder/pic-g110887t.jpg
Quelle: https://www.sz-on...23377.html

Vier Verletzte
Stinke-Attacke auf Ü31-Party - Kornmarkt-Center in Bautzen geräumt

Auf eine Ü31-Party von Radio Lausitz im Bautzener Kornmarkt-Center ist in der Nacht zum Sonntag eine Attacke mit einer stinkenden Substanz verübt worden. Spekulationen zufolge könnte der Angriff eine Reaktion auf die Entlassung des beliebten "DJ Happy Vibes" gewesen sein.

Bautzen. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag eine Stinke-Attacke auf eine Ü31-Party im Kornmarkt-Center in Bautzen verübt. An mehreren Stellen im Gebäude sei eine übelriechende Substanz verteilt worden, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Der Veranstalter habe das Center, in dem sich zu dem Zeitpunkt etwa 1300 Menschen aufhielten, gegen 1.30 Uhr räumen lassen. Gäste klagten über Übelkeit und Atemwegsreizungen. Zwei Menschen wurden ambulant behandelt, zwei weitere ließen sich in einem Krankenhaus untersuchen.

Die Hintergründe seien noch unklar. Vermutungen, die Attacke könnte sich gegen den Veranstalter Radio Lausitz gerichtet haben, seien „rein spekulativ“, sagte der Polizeisprecher. Die Sendergruppe, zu der der Sender gehört, hatte vor einigen Tagen den bekannten Radio-Moderator "DJ Happy Vibes" abgesetzt. Dagegen gibt es Protest aus der Hörerschaft.

Welche Flüssigkeit genau in dem Gebäude verteilt wurde, sei noch unklar, hieß es. Dazu müssten erst Laboruntersuchungen abgewartet werden. Das Einkaufscenter werde nun gereinigt. Der Gestank verbreitete sich auf allen drei Etagen des Centers.

Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Tanzflächen oder vor den Bars in dem Haus eine farblose Substanz verkippt oder dort Behältnisse haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen (03591 / 356-0) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.
1.1.1.1/bmi/www.dnn.de/var/storage/images/dnn/mitteldeutschland/polizeiticker-mitteldeutschland/stinke-attacke-auf-ue31-party-kornmarkt-center-in-bautzen-geraeumt/496437616-1-ger-DE/Stinke-Attacke-auf-Ue31-Party-Kornmarkt-Center-in-Bautzen-geraeumt_pdaBigTeaser.jpg
Quelle: http://www.dnn.de...n-geraeumt

Wer hat den Täter gesehen?
Nach der „Stinke-Attacke“ im Center in Bautzen setzt die Polizei auf die Handys der Besucher.

Am Tag nach der „Stinke-Attacke“ auf eine Party im Kornmarkt-Center herrscht fast schon wieder Normalität. „Nach dem sofortigen Lüften und der planmäßigen Reinigung am Sonntag konnten wir am Montag regulär öffnen“, sagt Christian Polckow. Doch für den Center-Manager wird dieser Abend immer einen üblen Beigeschmack behalten. Er war selbst im Haus, als der Veranstalter gegen 1.30 Uhr das Center räumen ließ. Gleich mehrere Gäste hatten kurz zuvor über Übelkeit und Atemwegsreizungen geklagt. „Ich bin traurig, dass eine so friedliche Party auf diese Weise beendet wurde“, so Polckow.

Doch was war passiert? Nach Polizeiangaben haben bisher Unbekannte gleich an mehreren Stellen im Gebäude eine unbekannte Substanz verteilt. Mehrere Augenzeugen berichten von einem fauligen Eiergestank. Die Polizei macht derzeit noch keine Aussagen zum Stand der Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Kriminalpolizei aber hat die Spuren gesichert, derzeit werden sie in einem Labor des Landeskriminalamts kriminaltechnisch untersucht. Parallel setzt die Polizei auf die Hilfe der Besucher. „Vielleicht hat jemand durch den Zufall den oder die Täter mit dem Handy gefilmt. Deshalb rufen wir Zeugen auf, ihre Handyvideos zu überprüfen“, sagt Polizeisprecher Thomas Knaup. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar. Im Netz dagegen schlagen die Wellen hoch. Dort kursieren Gerüchte, dass die Attacke gegen den Veranstalter Radio Lausitz gerichtet sein könnte. Der Sender gehört zur sächsischen Lokalradiogruppe, die Ende vergangener Woche die Sendung „MaxiMal“ des bekannten Moderators DJ Happy Vibes – alias Andreas Hofmann –abgesetzt hatte. Diesem war in den vergangenen Monaten immer wieder Nähe zu Pegida vorgeworfen worden. Nach Senderangaben kam das Aus jedoch wegen schlechter Einschaltquoten. – Auch der Kesselsdorfer DJ ärgert sich über die Spekulationen. Er ist überzeugt, dass der Vorfall nichts mit dem Ende seiner Radioshow zu tun habe. „Ich kenne meine Fans. Die machen so etwas nicht“, sagte er. Am Sonnabend protestierten rund 100 Menschen am Sendergebäude in Dresden gegen den Rauswurf.

1 300 Gäste im Center

Rocco Reichel, Sprecher der Radiogruppe, verweist auf die Ermittlungen der Polizei. „Solche Zwischenfälle werden uns aber nicht davon abhalten, weiter Veranstaltungen zu organisieren.“ Vor jeder Party würden eigene Sicherheitskonzepte in Abstimmung mit Experten entwickelt. Vergleichbare Taten kenne er bislang nicht. „umso mehr möchten wir den Rettungskräften und der Security für den umsichtigen Umgang danken“, sagt Reichel. Zurzeit der Räumung befanden sich im Center 1 300 Gäste. Insgesamt waren 18 Security-Mitarbeiter vor Ort. Die Berufsfeuerwehr Bautzen unterstützte die Evakuierung.

Ein jähes Ende nahm der Abend auch für Andreas Wanitzek. Der Pressesprecher der Bautzener Volksbank legte zur Center-Party als DJ auf. „Die Tanzfläche war voll, als wir die Info bekamen, dass bereits das Untergeschoss wegen Gestanks gesperrt sei“, sagt Wanitzek. Wenig später trat der beißende Geruch auch in einer weiteren Etage auf. „Ich frage mich, welche Interessen dahinter stehen. Da haben sich viele Menschen im Vorfeld Arbeit gemacht, um Bautzen und den Party-Besuchern etwas zu bieten. Schade, dass der Abend so enden musste.“ Denn die Center-Partys lagen längere Zeit auf Eis. Mit der Veranstaltung am Sonnabend wollte Centermanager Polckow das Angebot wieder beleben. „Selbstverständlich stellen wir uns nun die Frage, ob und wie es weitergeht. Das werden wir aber nicht sofort beantworten.“

Hinweise an die Polizeidirektion Görlitz, Telefon 03581 468-100.
www.sz-online.de/nachrichten/bilder/rettungswagen-vor-dem-bautzener-kornmarkt-center-eine-party-1850218h.jpg
Quelle: http://www.sz-onl...24834.html

Stinke-Attacke bei „Kripo live“
Die Polizei hofft auf neue Erkenntnisse zum Anschlag auf eine Party im Bautzener Kornmarkt-Center.

Bautzen. Von der anfangs noch rauschenden Party blieb nicht mehr als ein übler Beigeschmack. In der Nacht zum 23. Oktober findet eine Musikveranstaltung im Bautzener Kornmarkt-Center ein jähes Ende, nachdem mehrere Besucher über Übelkeit und Atemwegsreizungen klagten. Weil bisher Unbekannte eine übelriechende Substanz im Einkaufszentrum verteilt hatten, musste das Gebäude geräumt werden. Die Polizei sucht seitdem mit Hochdruck nach den Tätern – und setzt in diesem Fall nun auch aufs Fernsehen. Die miese Stinke-Attacke aufs Kornmarkt-Center ist demnächst in einer der nächsten Kripo-live-Sendungen Thema.

Gleich an mehreren Stellen hatten die Täter auf der Ü 31-Party von „Radio Lausitz“ die unbekannte Substanz verteilt. Gäste berichteten im Anschluss von einem fauligen Eiergestank. Gegen 1.30 Uhr hatte sich der Veranstalter dazu entschieden, das Kornmarkt-Center räumen zu lassen. Zu dieser Zeit befanden sich noch etwa 1 300 Menschen auf der Party. Eineinhalb Dutzend Sicherheitsmitarbeiter sowie herbeigerufene Feuerwehrleute sorgten dafür, dass jeder Gast sicher das Gebäude verlassen konnte.

Die Polizei hatte umgehend Ermittlungen zum Verdacht der gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Die gefundene Substanz kam zur näheren Untersuchung in ein Labor des Landeskriminalamts. „Das Ergebnis der Analyse steht noch aus“, sagt Thomas Knaup, Sprecher der Polizei. Nähere Angaben zum Zwischenstand der laufenden Ermittlungen machte er indes nicht.

Motive noch ungeklärt

Ungeachtet dessen suchen die Beamten aber weiter nach Zeugen. Wer beobachtet hat, dass auf den Tanzflächen oder vor den Bars eine klare Flüssigkeit verkippt wurde, jemanden kennt, der sich mit der Tat brüstet oder andere Hinweise auf den oder die Täter hat, wird gebeten, sich zu melden.

Offen sind auch die möglichen Motive für die Stinke-Attacke. „Radio Lausitz“ ist Teil einer Sendergruppe, die kurz vor dem Vorfall den bekannten Moderator DJ Happy Vibes abgesetzt hatte. Ihm war mehrfach eine Nähe zu Pegida vorgeworfen worden. Er selbst hatte solche Spekulationen allerdings zurückgewiesen.

Hinweise an die Polizei, Telefon 03581 468100
Quelle: http://www.sz-onl...37884.html
 
Springe ins Forum:
Forum powered by fusionBoard